Überspannungsschutz für
Datennetzwerke
Überspannungsschutz für
Auf-Dach-Photovoltaikanlagen
Überspannungsschutz für
Hochfrequenztechnik

DLATS-Serie

DLATS-1

Überspannungsschutz für Datenleitungen mit Fernsignalisierung

Mit dieser neuen Funktion kann der Benutzer den Status von Überspannungsschutzmodulen aus der Ferne überwachen. Die Kontrolle übernimmt dabei ein Steuermodul, das über ein Bussystem mit den einzelnen Überspannungsschutzmodulen verbunden ist.

Die Überwachung erfolgt dabei nach dem Ruhestromprinzip. Eine Auslösung eines oder auch mehrerer Überspannungsschutzmodule wird durch das Steuermodul registriert und der zentrale Überwachungskontakt wird geöffnet. Zur detaillierten Fehlerdetektion leuchtet zusätzlich am betroffenen Überspannungsschutzmodul die zugehörige LED.

Dank der steckbaren Ausführung kann das angesprochene Modul werkzeuglos ersetzt werden. Das zentrale Steuermodul, mit einer Versorgungsspannung von 24 Vdc betrieben, ist ausgelegt für die Überwachung von bis zu 24 kontaktierten Überspannungsschutzmodulen. Die Verdrahtung kann alternativ über Schraubklemme oder Federkraftklemme erfolgen.

Funktional basieren die Überwachungsmodule maßgeblich auf der energetisch abgestimmten Kombination eines leistungsstarken Gasableiters in Verbindung mit einem Diodennetzwerk zur Erzielung eines hohen Ableitvermögens bei gleichzeitig niedrigem Schutzpegel. Die bei einer Überlastung oder am Lebensdauerende ansprechende Trennvorrichtung führt beim DLATS zu einer Leitungsunterbrechung (Überlastungs-Ausfallmodus 3 nach DIN EN 61643-21).


Merkmale

  • Überspannungsschutz für eine Doppelader
  • DIN-Hutschienenmontage
  • Steckbares Schutzmodul
  • Ortung und Fernsignalisierung des SPD-Status (Funktion/Ausfall)
  • 1 Überwachungsmodul (weiß) + bis zu 24 SPD-Module (gelb)
  • Maximaler Ableitstoßstrom Imax: 20 kA
  • Erfüllt die Normen IEC/EN 61643-21, UL 497A, GB 18802.21