Überspannungsschutz für
Datennetzwerke
Überspannungsschutz für
Auf-Dach-Photovoltaikanlagen
Überspannungsschutz für
Hochfrequenztechnik


Innovativ, Praxisgerecht und Normkonform


CITEL als Anbieter modernster Blitz- und Überspannungsableiter mit über 80 jährigem Know-How erweitert seine bestehende Kombi-Ableiterserie für das 40 mm Sammelschienensystem, unumstritten im Zählerschrank der optimalste Einbauort des SPDs, des Surge Protective Devices, da nahe des Gebäudeeintritts. Sowohl technisch aufgrund nicht erforderlicher Anschlussleitungen (= niedrigster Schutzpegel) als auch wirtschaftlich durch einfachstes Handling empfiehlt sich dieser netzseitige Anschlussraum (NAR) mit seinem 5-poligen Sammelschienensystem als Installationsort.
Highlight und einzigartig bei beiden Varianten sind weiterhin die steckbaren Schutzmodule aus CITELs aktuellster Ableitergeneration. Der ZPAC PRO erfüllt zudem auch bei doppelter SH-Schalterbestückung im NAR Raum die Anforderung an modern ausgestattete Zählerschränke und bietet neben einem zweifachen Spannungsabgriff aus dem ungezählten Vorzählerbereich zur Versorgung des Raums für Zusatzanwendungen (RfZ) und dem Abschlusspunkt Zählerplatz (APZ) auch die Möglichkeit der Einbindung des SPDs in Gebäudemanagementsysteme.





- VDE-AR-N 4100 konform

- Leckstromfreier Typ 1+2+3 nach IEC 61643-11 und EN 61643-11

- 10 Jahre Garantie

- Werkzeuglose Montage

- Kostengünstige Wartung durch einzelne Steckmodule

- Möglichkeit der Fernsignalisierung

- Abgesicherter Spannungsabgriff zur Versorgung des RfZ und APZ













Der Durchbruch bei der bestehenden Kombi-Ableiterserie Typ 1 + 2 + 3 für das 40 mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich








ZPAC und ZPAC PRO werden werkzeuglos auf das Sammelschienensystem mit einer Schienendicke von 5 oder 10 mm aufgerastet. Durch die „3+1“ Schaltung gestatten alle Ausführungen die uneingeschränkte Installation im TN-C-S / TN-S und TT System.

Solide, doppelt ausgeführte Erdungs-Anschlussklemmen ermöglichen die nach Norm bei in Hauptstrom- versorgungssystemen installierten Typ 1 Ableitern geforderte zusätzliche Anbindung an die Haupterdungsschiene. Die eingesetzte VG-Technology verhindert wirkungsvoll ein ungewolltes Ansprechen der Schutzmodule, z.B. aufgrund extremer Netzspannungsschwankungen und garantiert äußerste Langlebigkeit durch Vermeidung einer passiven Alterung der intern im Ableiter verbauten Komponenten.

Drei getrennte Indikatoren zeigen die Funktionstüchtigkeit eines jeden Schutzmoduls an. Sollte eines z.B. durch Überlastung angesprochen haben, so können Sie ohne Demontage des kompletten Ableiters das betreffende Schutzmodul austauschen. Die Nachhaltigkeit des Produktes bestätigt CITEL durch eine 10 jährige Garantie.





Konform zu den neuesten Normen und Vorschriften


DIN VDE 0100-443 / -534

War schon immer ein Überspannungsschutz bei Gefahr von Menschenleben durch die Folgen einer Überspannung gefordert, so verlangt die Neuregelung nunmehr auch einen Überspannungsschutz u.a. in Wohngebäuden und kleinen Büros, wenn in diesen Betriebsmittel der Überspannungsschutzkategorie I oder II (z.B. Haushaltsgeräte, Werkzeuge oder IT-Systeme) an die feste Installation angeschlossen werden. Sensibler auf Netzstörungen reagierende Objekte verlangen nach einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis. Hier bietet sich der Einsatz eines Kombi-Ableiters im Vorzählerbereich an, dessen zertifizierte Prüfklasse auch den Typ 3 abdecken sollte, um empfindlicheren elektronischen Messeinrichtungen (Stichwort „Smart Metering“) einen umfassenden Schutz zu gewähren.
VDE-AR-N 4100

Die Energiewende erforderte auch eine Aktualisierung des Regelwerkes der TAR Niederspannung. Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge, elektronische Messeinrichtungen und die Einbindung von Speichern sind nur einige Beispiele, denen die seit dem 1. April 2019 gültige Anwendungsregel mit ihren darin festgelegten technischen Mindestanforderungen für Zählerplätze Rechnung trägt.
Der weiterhin bestehende Wunsch nach einer platzsparenden kompakten Umsetzung führte insbesondere bei Zählerplätzen mit zwei Trennvorrichtungen (SH - Schaltern) im netzseitigen Anschlussraum NAR zu neuen Herausforderungen.